Spaghetti Cabonara

Normalerweise wird die Cabonarasoße ja immer mit Ei gemacht, aber auch in veganer Version schmeckts super gut und ist dazu auch noch schnell gemacht.

Was man braucht:

Räuchertofu

eine Zwiebel

1 EL Margarine

Mehl

etwas Gemüsebrühe

Sojacuisine

Salz

Pfeffer

Spaghetti

Und so gehts:

  1. Tofu in kleine Würfelchen schneiden, Zwiebeln kleinhacken. Zuerst den Tofu anbraten, nach ein paar Minuten die Zwiebeln dazugeben und mit anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen
  2. Nudeln aufsetzen nicht vergessen.
  3. In der Pfanne eine Mehlschwitze anrühren: einen Esslöffel Margarine schmelzen und Mehl dazugeben. Beides verrühren bis ein zäher Klumpen entseht. Die Gemüsebrühe langsam hinzugeben, bis die Masse wieder etwas flüssiger ist. Die Gemüsebrühe sollte nicht zu stark sein, sprich zB auf 300ml Wasser etwa einen Teelöffel, damit die Gemüsebrühe nicht den Hauptgeschmack übernimmt.
  4. Dann die Sojacuisine hinzugeben, Tofu und Zwiebeln hinzugeben und kurz aufkochen lassen.
  5. Servieren 🙂
Advertisements

Ein Kommentar zu „Spaghetti Cabonara

  1. Hm, lecker! Vegane Carbonara gibt’s bei uns auch ab und zu. Ich würde nur Vollkornnudeln verwenden – auch wenn das auf Fotos nie so schön aussieht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s