Himbeer-Rhabarber-Kuchen

Jaaaa, es ist Rhabarberzeit! Auf dem Isemarkt habe ich letzte Woche zugeschlagen und anderthalb Kilo Himbeerrhabarber gekauft. Und zwar um diesen leckeren Himbeer-Rhabarber-Kuchen oder Tarte oder wie auch immer zu machen.

 

Was man braucht:
1-1,5 kg frischen Rhabarber
eine halbe Packung TK-Himbeeren (wenn Himbeerzeit ist, kann man natürlich auch frische Himbeeren nehmen)
300g Mehl (am besten 1050)
200g Margarine
100g Zucker
noch mehr Zucker oder ein anderes Süssungsmittel nach Wahl für die Füllung
2 Teelöffel Backpulver
Wasser
Stärke oder Puddingpulver (je nach eigenem Geschmack, dient zum andicken der Füllung)
Und so gehts:

  1. Als erstes Mehl, Zucker und Backpulver vermischen, dann die Margarine hinzugeben und zu einem mürben Teig verkneten. Falls der Teig zu krümelig ist, ein wenig mehr Margarine nehmen, der Teig sollte aber nicht zu matschig werden.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 30 min in den Kühlschrank legen.
  3. In der Zwischenzeit den Rhabarber einkochen: den Rhabarber schälen, in grobe Stücke schneiden und mit etwas Wasser und Zucker (oder Agavendicksaft, oder Stevia, oder, oder, oder) einkochen lassen, zum Schluss die Himbeeren dazugeben und nochmals aufkochen lassen. Mit Stärke oder Vanillepuddingpulver andicken: Stärke oder Puddingpulver mit etwas Wasser anrühren und zur kochenden Füllung gießen bis die Füllung sehr dickflüssig ist.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank holen. 3/4 des Teiges in eine eingefettete Tartefrom (eine normale Springform geht natürlich auch) legen, die Füllung dazugeben und das ganze mit dem Rest des Teiges „abdeckeln“: aus dem restlichen Teig Streifen formen und über die Füllung legen.
  5. Den Kuchen bei ca. 200° für 50-60 Minuten backen, je nachdem wie braun man den Kuchen haben möchte.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s