Samstag: Gulaschsuppe

gulasch

Mal ein bisschen deftiger: Gulaschsuppe. Die letzten Male, wo wir richtiges Gulasch gemacht haben (also mit Nudeln dazu und etwas dicker und so), hatten wir ne tolle vegane Gulaschpaste. Die ist nun schon etwas länger leer und so mussten wir unser Gewürzregal durchforsten. Die Suppe ist auch ohne die Paste super lecker geworden 🙂

Was man braucht:
1,4 L Wasser mit 2 TL Gemüsebrühe
4 Kartoffeln
1 große Zwiebel
2 Paprika
Sojabrocken
1 Glas Champignons (oder ein paar frische Champignons)
grober Pfeffer
etwas gemahlener Kümmel
Paprika (edelsüß und rosenscharf)
Salz
1 Chillischote
3 EL Tomatenmark
2 Lorbeerblätter
Und so gehts:

  1. Die Sojabrocken in heißem Wasser einweichen lassen.
  2. Paprika in grobe Stücke und Zwiebeln in Streifen schneiden. Beides in Rapsöl anbraten (es ist nicht schlimm, wenn alles etwas an“brennt“, sorgt am Ende für Geschmack).
  3. Kartoffeln in kleine Stücke schneiden.
  4. Sojabrocken anbraten.
  5. Die Brühe zu den Sojabrocken und den anderen Sachen dazugießen, Kartoffeln und Champignons dazugeben und so lange kochen, bis die Kartoffeln gar sind.
  6. Mit den Gewürzen abschmecken und mit Brot servieren.

Wenn einem die Suppe zu dünn ist, einfach ein wenig Flüssigkeit abschöpfen, mit etwas Stärke anrühren und wieder zur Suppe dazugeben.

Advertisements

2 Kommentare zu „Samstag: Gulaschsuppe

  1. mmhhh..
    liebe vegane Grüße, miss viwi

    P.S.: Ich glaube beim letzten Satz meintest du „wenn einem die Suppe zu dünn ist“ anstatt “ „wenn einem die Suppe zu dick ist“. Durch Stärke wird sie doch dicker oder??

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s