Verspäteter Donnerstag: Minestrone

minestrone

Etwas verspätet, aber wegen kränkelnd und viel Stress gings halt nicht früher. Lecker gemüsig, mit Nudeln dazu und dann auch noch sehr sattmachend. Leider muss man für die Minestrone etwas mehr Zeit mit einberechnen, aber es lohnt sich definitiv.

Was man braucht:
3 Stangen Sellerie
350 gr Minestrone-Mischung von Davert
Wasser
2 Packungen passierte Tomaten
3 Wurzeln
einen Lauch
zwei Knobizehen
2 Tomaten
Fadennudeln
Salz
Gemüsebrühe
grober Pfeffer
Chilli
etwas Sojacuisine (optional)

Und so gehts:

  1. Die Minestrone-Mischung am Abend zuvor in reichlich Wasser einweichen. Das ganze muss mindestens 12 Stunden einweichen. Am nächsten Tag in reichlich Wasser für ca. 1 Stunde kochen.
  2. Den Stangensellerie und die Wurzeln in kleine Stücke schneiden, den Lauch in Ringe schneiden, den Knoblauch grob hacken und nach ca 35 Minuten mit zur Minestrone-Mischung geben.
  3. Zwischendurch die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
  4. Tomaten enthäuten, in mundgerechte Stücke schneiden und in den Topf geben.
  5. Wenn alles gar ist, die passierten Tomaten dazugeben und mit Brühe, Salz, Pfeffer und Chilli abschmecken. Wenn man will, kann man noch ein Schuß Sojacuisine dazugeben.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s