Fit werden – Erfolge, Niederlagen und Entscheidungen

tumblr_mkwr0oCr5M1s9uv63o1_500

Ein kleines Fitness-Update. Ich hab ja angefangen, diese ganzen Challenges zu machen (kann hier nach gelesen werden).

Ich bin jetzt dabei, die dritte Woche anzugehen. Eigentlich wäre ich schon bei der vierten Woche, konnte dies aus gesundheitlichen Gründen allerdings nicht einrichten. Ich habs jedoch geschafft, wieder regelmäßig zum Training zu kommen. Das heisst: 2x die Woche Thaiboxen, 2-3x die Challenges. Eigentlich soll man diese Challenges ja 3x die Woche machen, ich hab jedoch gemerkt, dass das für mich zu viel wird. Aus dem Grund habe ich jetzt auch beschlossen, die Liegestütz-Challenge nicht weiter zu machen. Allerdings heisst das nicht, dass ich jetzt aufgebe. Ich habe mir vorgenommen, einfach die erste Woche der Liegestütz-Challenge neben den anderen zu machen, so bleibt das nicht auf der Strecke. Ich habe ausserdem den Vorteil, dass ich allein beim Thaiboxworkout so viel Liegestütze, Kniebeuge, Sit-Ups und Dips mache, dass diese Trainingseinheiten eigentlich schon zwei Challenge-Tage ersetzen würden.

Da ich mir vorgenommen habe, meinen Körper nicht zu stressen, da Stress ziemlich uncool ist wenn man MS hat, mach ich das, was ich schaffe. Für mich sehr schwer zu akzeptieren, weil das Aufgeben der Liegestütz-Challenge für mich eigentlich eine Niederlage ist. Da ich ja aber ohnehin lernen muss, meine Grenzen zu akzeptieren, kann ich damit dann gleich bei den Challenges anfangen. Vielleicht schaffe ich die Liegestütz-Challenge ja irgendwann doch noch, wer weiß?

Advertisements

3 Kommentare zu „Fit werden – Erfolge, Niederlagen und Entscheidungen

  1. Hallo

    ich finde es ist total schwer zu merken, wann mensch denn seinen Körper stresst, meistens merke ich erst hinterher, wenn ich zu Hause die Treppe nicht mehr hochkomme, dass es vorhin beim Training doch zu viel war. Deshalb bin ich von Fitnessstudio/Krafttraining auf Softsport (thai chi, Yoga etc.) umgestiegen, zumindest vorerst bis ich das mit der Einschätzung meiner selbst besser geregelt kriege- und das wurmt mich doch ziemlich. Wenn ich mal länger frei habe werde ich mich dann aber wieder an die Kraftübungen wagen und die Challenges in Angriff nehmen!
    (Ich habe zwar (noch) keine MS diagnostiziert, hatte aber zwei Entzündungsherde im Nackenbereich).

    Ich finds gerade total cool jemanden zu sehen, der so aktiv (und auch noch vegan!) ist. Irgendwie spornt mich das grad echt an! Danke dafür!
    Ich drück dir die Daumen, dass das mit der Liegestütz-Challenge dann später klappt!

    1. Hey,

      ja es ist echt schwer. Ich will aber nicht aufgeben und vor allem nicht den Sport, den ich am liebsten mache. Da waren alle erst mal ein wenig skeptisch, ob das wirklich so gut für mich ist, aber mittlerweile brauch ich beim Thaiboxen kaum noch Pausen und halte fast komplett anderthalb Stunden hartes Training durch. Wenn du magst kannst du mir ja mal deine Emailadresse da lassen (ist die, die hier angegeben ist richtig?), dann kann man sich ja vlt mal austauschen 🙂

      1. Hi,

        ja die Emailadresse funktioniert. Würde mich über Austausch freuen!

        Viele Grüße und ein schönes Wochenende!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s