Sigara Börek mit Kräuterquark und Naturreis

börek

Wir hatten vor Eeeewigkeiten mal Blätterteig geholt. Einfach mal so, weil wir mal irgendwas damit machen wollten. Nun wären die Dinger fast abgelaufen und deshalb haben wir uns dazu entschieden, uns mal an Börek heranzuwagen. Ausgerüstet mit einer neuen Pfanne, die einfach unglaublich toll ist, haben wir uns an die Sigara Börek gemacht und herausgekommen ist was superleckeres. Wir haben 9 Böreks aus der Hackmischung herausbekommen

Was man braucht:
Yufka Blätter (gibts schon dreieckig im Riesenpack beim Türken)
2 Tassen Naturreis

für die Füllung:
Ayvar
Wasser
sehr feines Sojahack
eine Zwiebel
eine halbe Knolle Chinaknoblauch (oder eben 4 Zehen)
Salz
Pfeffer
Zimtzucker
Kreuzkümmel
Tomatenmark
eine Chillischote
Flüssigrauch
Paprika
Petersilie
1 rote Paprikaschote
für den Kräuterquark:
einen Becher Sojajoghurt
TK-Kräuter
eine kleine rote Zwiebel
Salz
Pfeffer
2 Knobizehen
Und so gehts:

  1. Den Joghurt in ein Küchentuch geben und das Tuch in ein Sieb legen. Am besten über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen.
  2. Am nächsten Tag den Joghurt im Tuch nochmal „auswringen“, aus dem Tuch herausnehmen und mit Kräutern, Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken, Die Zwiebel kleinhacken und unterheben. Im Kühlschrank durchziehen lassen.
  3. Den Reis mit 4 Tassen Wasser aufsetzen und 2 Teelöffel Salz dazugeben
  4. Für die Börekfüllung das Hack zusammen mit den Gewürzen in einer Schüssel einweichen. Wenn alles gut durchgezogen ist, mit Tomatenmark, Ayvar, Flüssigrauch und Zimtzucker abschmecken. Zwiebeln, Knobi, Paprika und Chillischote in einer Pfanne anbraten und unter die Hackmischung geben. Petersilie kleinhacken und unterheben. Es sollte zum Schluss eine feste Masse ergeben.
  5. Die Teigblätter gut befeuchten, die Börekhackmischung in der unteren langen Hälte (einen Finger breit über dem Rand) verteilen, die Enden vorsichtig einschlagen und dann das ganze vorsichtig rollen. Hier muss man recht vorsichtig vorgehen, da die Blätter sehr schnell reißen können.
  6. In einer Pfanne reichlich Biskin schmelzen und die Böreks vorsichtig darin von allen Seiten schön anbraten. Vorsicht, geht recht schnell!
  7. Wenn der Reis fertig ist, kann man noch etwas Margarine (zB Alsan oder Sojola) an den Reis geben. Alles zusammen mit dem Quark servieren, fertig!
Advertisements

2 Kommentare zu „Sigara Börek mit Kräuterquark und Naturreis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s